Schmerztherapie



Schmerzphysiotherapie



In der Schmerzphysiotherapie werden die in der Diagnostik erstellten Befunde in einen vorwiegend aktiven Behandlungsrahmen gestellt. Der Patient wird angeleitet wieder körperlich aktiv zu werden und zu bleiben.

Dies geschieht innerhalb einer Einzeltherapie und/oder Gruppentherapie. Die Schmerzphysiotherapie ist ein Teil der interdisziplinären Schmerztherapie und erfolgt parallel zu einer schmerzmedizinischen, schmerzpsychologischen Behandlung.

Das Ziel der Schmerzphysiotherapie ist es, dem Patienten wieder ein Konzept an die Hand zu geben, wie er trotz Schmerzen körperlich selbst aktiv werden und bleiben kann. Der Patient lernt seine Defizite in Bezug auf Beweglichkeit, Kraft, Haltung und Koordination zu erkennen und gegebenenfalls zu verbessern.

Dafür stehen folgende Therapiemöglichkeiten zur Verfügung:

Einzeltherapie: Haltungs- und Bewegungsschulung, Verbesserung der körperlichen Wahrnehmung Muskelaufbau Instruktion eines Heimprogramms zur Verbesserung der Muskelfunktion Behandlung segmentaler Störungen durch manuelle Techniken Trainingpläne erstellen und anpassen, Zielsetzungen erstellen und kontrollieren Craniosacrale Osteopathie Biofeedback